10 Fragen an die Tafel Seesen

Hier finden Sie Fragen von Kunden der Tafel Seesen, die wir immer wieder gestellt bekommen. Wenn Sie Ihr Anliegen hier nicht finden, kontaktieren Sie uns bitte und senden Sie uns eine E-Mail-Anfrage.

1. Was ist die Tafel Seesen?

Jeden Tag fallen in Deutschland enorme Mengen Lebensmittel an, die - obwohl qualitativ einwandfrei - im Wirtschaftskreislauf nicht mehr verkauft werden. Dabei handelt es sich um Lagerbestände, Retouren, Produkte mit nahendem Mindesthaltbarkeitsdatum, Überproduktionen, Produkte mit kleinen Schönheitsfehlern, etc. - auch in Seesen und Umgebung gibt es diese Lebensmittelverschwendung.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Tafel Seesen sammeln diese überschüssigen Lebensmittel im lokalen Handel und bei Herstellern ein und verteilen diese an Menschen, die auf staatliche Transferleistungen angewiesen sind. Es sind Langzeitarbeitslose Betroffene ebenso wie Menschen, deren Arbeitseinkommen kaum für den Lebensunterhalt reicht. Zudem sind immer mehr Alleinerziehende sowie deren Kinder, Seniorinnen und Senioren mit niedrigen Renten und kinderreiche Familien von Armut bedroht.

Ziel der Tafel Seesen ist es; einen Ausgleich zwischen Überfluss und Mangel zu schaffen und den Betroffenen ein Stück Motivation und Kraft für die Zukunft zu schenken.

2. Wie arbeitet die Tafel Seesen?

Wir (die Tafel Seesen) arbeiten nicht im öffentlichen Auftrag, sondern in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins (dem VAMV Ortsverband Seesen e.V.).

Geleistet wird die Tafel-Arbeit hauptsächlich durch das Ehrenamt und wird von Spendern und Sponsoren materiell, finanziell und ideel unterstützt.

3. Wie kann ich die Tafel Seesen in Anspruch nehmen?

Das Angebot der Tafel Seesen - die Weitergabe gespendeter Lebensmittel - richtet sich ausschließlich an Menschen, die nur wenig Geld im Monat zur Verfügung haben, weil sie z.B. ALG II, Sozialhilfe, Grundsicherung oder eine niedrige Rente beziehen.

Um die Lebensmittelhilfe der Tafel Seesen in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich zuerst telefonisch anmelden. Jeden Dienstag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr können Sie bei uns anrufen und sich für das Tafel-Angebot registieren lassen. Bei der telefonischen Anmeldung erhalten Sie umgehend einen Termin (i.d.R. etwa eine Stunde vor Beginn der Lebensmittelausgabe) zudem sie einen Einkommensnachweis (Sozial- oder Rentenbescheid) und Ihren Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument zur Einsicht mitbringen müssen. Mit diesem Verfahren wird sichergestellt, dass die Hilfe der Tafel Seesen auch dort ankommt, wo sie wirklich gebraucht wird.

Der bürokratische Aufwand bei der Tafel Seesen ist auf das absolut Notwendigste beschränkt. Sofern die Voraussetzungen als Tafel-Nutzer erfüllt werden, können Sie bereits bei ihrem ersten Besuch an der stattfindenen Ausgabe teilnehmen und Lebensmittel aus der Tafel Seesen in Empfang nehmen. Für die nächsten Abholungen erhalten Sie dann einen festen Platz für die Ausgabe mit einer wöchentlichen Abholzeit, die Ihnen bei der Aufnahme durch die Tafel-Leitung mitgeteilt wird.

4. Welche Lebensmittel gibt es bei der Tafel Seesen?

Warenangebot und Warenmenge sind abhängig von dem, was die Lebenmittelsponsoren uns zuvor gespendet haben. Und das sind vor allem Waren, die einen schnellen Durchlauf in den Geschäften haben: Obst, Gemüse, Brot und Backwaren, Milchprodukte. Produkte mit langer Haltbarkeit wie Nudeln, Reis, Konserven oder Marmelade werden aufgrund ihrer guten Lagerfähigkeit weniger häufig gespendet.

Uns ist daher nie möglich, die ganze Bandbreite von Lebensmitteln anzubieten. Unsere Lebensmittel sind eine ergänzende Hilfe und ermöglichen keine "Rund-um-Versorgung" für die Tafel-Nutzer.

5. Kann ich mir als Tafel-Nutzer die Ware aussuchen?

Bei der Lebensmittelausgabe versuchen die ehrenamtlichen Tafel-Helferinnen und -Helfer das vorhandene Warenangebot so gerecht wie möglich zu verteilen und stellen diese in drei Warenkörbe zum Abholen bzw. zum Umpacken bereit. Damit kein Tafel-Nutzer zu kurz kommt oder sich benachteiligt fühlt, verzichten wir auf eine Selbstbedienung unserer Nutzerinnen und Nutzer.

Grundsätzlich entscheiden Sie bei jeder Abholung jedoch selbst, welche Lebensmittel Sie aus den bereitgestellten Körben mitnehmen möchten.

6. Kosten die Lebensmittel aus der Tafel Seesen etwas?

Unsere Tafel-Nutzer müssen bei jeder Abholung einen Kostenbeitrag für die drei bereitgestellten Warenkörbe bezahlen. Maximal 5,- Euro am Ausgabetag. Dieser Beitrag steht nicht im Zusammenhang mit der Menge an Ware, die wir an unsere Tafel-Nutzer weiterreichen. Mit diesem Geld wird ein Teil der Betriebskosten (Versicherungen, Benzin, Energie, etc.) abgedeckt, die uns in der Tafel Seesen entstehen.

Die Kostenbeitrag wird - unabhängig der Haushaltsgröße - ausschließlich für den Haushaltsvorstand (1 Erwachsene Person) erhoben. Für weitere Haushaltsangehörige (Partner/in, Kind/er) erfolgt die Abgabe unentgeltlich.

Mit einem angemessenen, geringen Beitrag an Kosten, wollen wir ebenfalls die Wertschätzung von Lebensmitteln aus der Tafel Seesen vermitteln. Denn, wenn etwas kostet, muss es auch etwas wert sein.

7. Wieviel Lebensmittel erhalte ich als Tafel-Nutzer?

Grundsätzlich erhalten unsere Tafel-Nutzer Lebensmittel ausschließlich nach ihrer Haushaltsgröße und was uns für den Ausgabetag an Lebensmittel zur Verfügung gestellt wurde. Dabei hat niemand ein Recht auf bestimmte Waren und Warenmenge.

Warenangebot und Warenmenge können von Woche zu Woche unterschiedlich ausfallen. Anhand von Erfahrungswerten und Kundenlisten schätzen die ehrenamtlichen Tafel-Helfer bei der Ausgabe das Maß der Bedürftigkeit unserer Tafel-Nutzer selbst ein. Sie handeln dabei nicht willkürlich.

8. Gibt es auch Non-Food-Ware bei der Tafel Seesen?

In unserer Tafel geben wir hauptsächlich gespendete Lebensmittel weiter, die zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beitragen sollen. Non-Food-Artikel bzw. Artikel des täglichen Bedarfs, wie Hygiene- oder Pflegeprodukte erhalten wir eher selten und sind deshalb kaum vorrätig.

9. Wie stellt die Tafel Seesen die Qualität der Lebensmittel sicher?

Bevor wir Lebensmittel weiterreichen, kontrollieren wir diese nach einer optischen und sensorischen Prüfung. Was nicht mehr gut ist, wird bereits bei der Qualitätskontrolle entsorgt. Sind die Lebensmittel einwandfrei, stellen wir diese für die Ausgabe bereit. Unsere Lebensmittel sind normalerweise von einwandfreier Qualität, aber in der Regel haben sie eine begrenzte Haltbarkeit und sind deshalb zum baldigen Verbrauch bestimmt.

Unsere Helferinnen und Helfer sind geschult und trainiert darin, die Eignung der Lebensmittel bis zur Weitergabe an unsere Tafel-Nutzer nach besten Wissen und Gewissen feststellen zu können.

10. Wo finde ich die Tafel Seesen?

Seit Juni 2014 haben wir unsere Ausgabestelle im Gebäude in der Baderstraße 8 in Seesen. Für Anfragen bitten wir alle Tafel-Nutzer, Gäste und Besucher um einer vorherige telefonische Kontaktaufnahme zu unseren Bürozeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr. Telefon: 05381 / 942655 oder per E-Mail: tafel-seesen noreply@spam.no gmx.de

Anmeldungen nehmen wir jeden Dienstag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr telefonisch entgegen.