Warenausgabe

So funktioniert unsere Warenausgabe

Nach einer erfolgreichen Registrierung werden Sie dazu berechtigt, wöchentlich Lebensmittel aus der Tafel Seesen abholen zu können. Die Lebensmittelausgabe funktioniert nach persönlichen Abholzeiten, die wir bei Aufnahme individuell festlegen.

Die persönliche "Lebensmittel-Abholzeit" ist kein Termin, sondern eine festgelegte Uhrzeit zur der Sie als Kunde der Tafel Seesen, Lebensmittel am Ausgabetag in Empfang nehmen können. Damit entfällt die Wartezeit und Schlange stehen im Freien. Die "Lebensmittel-Abholzeit" wird ausschließlich bei der Aufnahme vergeben und bleibt bis zu einem Austritt unverändert.

Für die Ein-und Mehr-Personen-Haushalte findet die Lebensmittelausgabe an drei unterschiedlichen Ausgabetagen statt:

  • Montag für Ein-Personen-Haushalte (1 Person)
  • Dienstag für Mehr-Personen-Haushalte (2 bis 4 Personen) - Kundengruppe I -
  • Donnerstag für Mehr-Personen-Haushalte (ab 5 Personen) - Kundengruppe II -

Bei der jeweiligen Ausgabe ist unbedingt unsere Hausordnung zu berücksichtigen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Wunschzeiten unserer Tafel-Kunden berücksichtigen können. Die Reihenfolge der Abholerinnen und Abholer legen wir nach einen internen Ausgabeplan fest. Freie Plätze werden umgehend mit Neu-Kundinnen und -Kunden besetzt. Jeder Tafel-Kunde wird am Ausgabetag nach einem bestimmten Zeitfenster und in einem 10-Minuten-Rhythmus bedient. Pro Zeitfenster können bis zu 5 Abholerinnen und Abholer zum Einkauf berechtigt werden. Ständiges Tauschen der Abholzeit würde in erheblicher Weise den Ablauf der Warenausgabe stören und letztendlich zu Unzufriedenheiten bei der Ausgabe führen. Reibereien und Streit wollen wir unbedingt vermeiden!

Fällt die Warenausgabe auf einen gesetzlichen Feiertag, entfällt die Ausgabe. Ersatzzeiten werden nicht vergeben.

Wichtig! Für die Teilnahme an der Warenausgabe ist eine vorherige Registrierung (siehe auch "Anmeldung") und ein Nachweis der Bedürftigkeit erforderlich. Um Beachtung wird bitte gebeten.

Waren aus der Tafel Seesen

Die Lebensmittel, die wir Ihnen geben, sollen nur zusätzlich sein. Ein Vollverpflegung können und wollen wir niemals sicherstellen. Gründsätzlich können wir nur das weitergeben, was uns die Lebensmittelspender für die Ausgabe zur Verfügung gestellt haben. Überwiegend geben sie uns ihre Frischwaren, wie u.a. Obst und Gemüse, Brot und Backwaren, Milchprodukte. Produkte, wie u.a. Reis oder Nudeln, mit einer längeren Haltbarkeit bekommen wir weniger häufig gespendet und sind deshalb nicht immer vorrätig.

Bevor wir Waren weitergeben, kontrollieren wir diese grob nach einer optischen und sensorischen Prüfung. Was nicht mehr gut ist, wird bereits beim Kontrollieren aussortiert. Sind die Lebensmittel einwandfrei, stellen wir diese für die jeweillige Warenausgabe bereit. Unsere Mitarbeiter sind geschult und trainiert darin, die Eignung der Lebensmittel bis zur Weitergabe feststellen zu können.

Warenmenge und Warenvielfalt können jede Woche unterschiedlich ausfallen.

Mehr Informationen

Umgangsformen

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind alle freiwillig und ohne Bezahlung tätig. Sie tun dies gern und haben sich im Rahmen ihrer Ehrenamtlichen Arbeit zu freundlichen, höflichen und respektvollen Umgangsformen verpflichtet. Sie erwarten von Ihnen als Kunde der Tafel Seesen dasselbe.

Wer unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht freundlich und respektvoll behandelt, muss leider vollständig von der Tafel Seesen ausgeschlossen werden. Bei Unangemessen Verhalten wird auch ein Hausverbot erteilt.