Willkommen auf unserer neuen Internetseite!

Wir möchten Ihnen unsere Tafel und die Arbeit, die wir leisten, gerne einmal vorstellen. Im Jahr 1999 hat der Verband Alleinerziehender Mütter und Väter (kurz: VAMV) Ortsverband Seesen e.V. die Seesener Tafel gegründet und dafür die gemeinnützige Trägerschaft übernommen.

Wussten Sie, dass 20 % aller Lebensmittel vernichtet werden, obwohl sie noch verzehrfähig sind? Auf der anderen Seite gibt es auch bei uns Menschen, die sich nicht ausreichend ernähren können und auf jeden Cent achten müssen. Unsere Tafel schafft eine Brücke zwischen Mangel und Überfluss: Wir sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel ein, die nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht mehr verkauft werden dürfen und sonst vernichtet werden und verteilen sie an Menschen in unserer Stadt, die von Einkommensarmut betroffen oder unmittelbar von ihr bedroht sind. Über zwanzig Lebensmittelhändler spenden hochwertige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel und geleistet wird die Arbeit der Seesener Tafel von Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich als Fahrer/-in, Mitfahrer/-in, Verteiler/-in und für die Öffentlichkeitsarbeit und Tafel-Verwaltung engagieren. Ohne die Hilfe vieler wäre die Seesener Tafel nicht möglich. Denn, dass Engagement der vielen Spender und Helfer kommt denjenigen zugute, die auf Unterstützung angewiesen sind. Der Überfluss wird so nicht vernichtet, sondern mit Herz und Verstand verteilt.

Die Abgabe der Lebensmittelspenden erfolgt unter Beachtung der Lebensmittelhygieneverordnung und des Infektionsschutzgesetzes.

Wie die Seesener Tafel heute funktioniert und Interessantes und Vielfältiges über unsere Arbeit möchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten vorstellen.

Warum nehmen wir keine Kleiderspenden an?

Unser Hauptanliegen ist es ausschließlich, bedürftige Mitmenschen mit gesammelten Lebensmittelspenden zu unterstützen. Wir werden immer wieder gefragt, ob wir auch Kleiderspenden, Haushaltswaren oder sogar Möbel annehmen? Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Altkleider oder sonstige Haushaltswaren annehmen. Auch geben oder vermitteln wir keine Möbel weiter.

Bitte wenden Sie sich an die Kleiderkammer der sozialen Einrichtungen (Deutsches Rotes Kreuz, Caritas und so weiter) oder benutzen Sie bitte die öffentlichen Sammelbehälter.

Information

Sie möchten Kundin beziehungsweise Kunde der Seesener Tafel werden? Unsere aktuellen öffentlichen Anmeldezeiten finden Sie hier >>>

Unsere Fahrzeug-Sponsoren