FAQ - Häufig gestellte Fragen zur Tafel Seesen

Was ist die Tafel Seesen?

Die Tafel Seesen (ehemals Seesener Tafel) wurde 1999 vom Verband Alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) Ortsverband Seesen e.V. als soziales Projekt zur Unterstützung bedürftiger Bürger gegründet und dem Dachverband der Tafeln in Deutschland angeschlossen.

Rund 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Tafel Seesen sammeln sechs Tage die Woche "überschüssige", aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel bei Supermärkten, Discountern, Bäckereien, usw., ein und verteilen diese gegen einen symbolischen Betrag an bedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Seesen und Umgebung.

Wie arbeitet die Tafel Seesen?

Das Tafel-Motto lautet: "Lebensmittel retten. Menschen helfen". In der Tafel Seesen engagieren sich Bürgerinnen und Bürger jeden Alters und jeder Herkunft als ehrenamtliche Helferin bzw. als ehrenamtlicher Helfer, um Lebensmittel einzusammeln, zu verteilen und den Menschen, die die Hilfe der Tafel Seesen benötigen, den Alltag ein Stück zu erleichtern und die Armut etwas zu lindern.

Wir freuen uns auf jeden Fall über jede Art von Unterstützung: sowohl materieller und finanzieller Art als auch über ehrenamtliche Arbeit.

Was macht die Tafel Seesen so besonders?

Die Idee, überschüssige Lebensmittel dort abzuholen, wo sie nicht mehr gebraucht werden und an diejenigen zu verteilen, die sie benötigen, ist so einfach wie schlüssig. Die Tafel Seesen verteilt um, was bereits exitiert - und nutzt damit vorhandene Ressourcen, statt mühsam neue zu schaffen. 

Eine Idee, von der alle profitieren: Unternehmer sparen Lager- und Entsorgungskosten für ihre Lebensmittel und Menschen mit wenig Geld erhalten gute und voll verzehrfähige Lebensmittel - gegen einen symbolischen Betrag. Und die Umwelt profitiert auch davon: Mit ihrer Arbeit trägt die Tafel Seesen einen Teil dazu bei, dass Ressourcen- und Arbeitsintensiv produzierte Lebensmittel nicht verschwendet, sondern sinnvoll verwendet werden.

Wie stellt die Tafel Seesen sicher, dass die Hilfe bei den Bedürftigen ankommt?

Die Bedürftigen müssen sich selbst bei der Tafel Seesen melden. Die Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer können so sicherstellen, dass die Hilfe auch dort ankommt, wo sie wirklich gebraucht wird. 

Bei der Anmeldung (Jeden zweiten Dienstag im Monat von 11:00 bis 12:00 Uhr) müssen die Betroffenen durch die Vorlage eines gültigen Sozial- oder Rentenbescheids ihre Bedürftigkeit bescheinigen. Auch nach einer erfolgreichen kontrolliert die Tafel Seesen die Bedürftigkeit ihrer Tafelkunden - in der Regel alle 6 Monate.

Wie finanziert sich die Tafel Seesen?

Die Tafel Seesen finanziert sich grundsätzlich über Spenden. Ob einmalig, regelmäßig oder monatlich: Jeder Betrag hilft und kommt zu 100 Prozent dort an, wo er dringend gebraucht wird: in der Tafel Seesen oder für das Kinder- und Jugendprojekt "Kindertafel Seesen". 

Das Finanzamt erkennt die Tafel Seesen und ihren Trägerverein als gemeinnützig und mildtätig an. Damit sind alle Spenden von der Steuer absetzbar.

Wozu benötigt die Tafel Seesen Geld, wenn Sie Lebensmittel gespendet bekommt und Ehrenamtlich arbeitet?

Um die Lebensmittelspenden an die vielen Kundinnen und Kunden der Tafel Seesen verteilen zu können, benötigt die Tafel Seesen ein Fahrzeug und Kraftstoff. Für verderbliche Ware wie Milchprodukte, Wurst, Käse, Gemüse und Tiefkühlkost sind speziell Gefrier- und Kühlgeräte nötig. Dazu kommen die Miete, Energiekosten, Reparatur- und Werkstattkosen, Versicherungen, usw.

Teils können die Anschaffungskosten für ein Fahrzeug durch Sponsoren gedeckt werden. Doch auch der laufende Betrieb muss finanziert werden. Hier ist die Tafel Seesen auf Geldspenden angewiesen.

Wer unterstützt die Tafel Seesen?

Rund 30 Ehrenamtliche Mitarbeiter stellen unentgeltlich ihre Freizeit und ihr Know-How zur Verfügung, damit die gespendeten Lebensmittel im Handel und bei Herstellern abgeholt und an Bedürftige Mitmenschen ausgegeben werden - einschließlich der Organisation, Logistik, Spender- und Sponsorensuche/ -pflege und Verwaltung.

Über 20 Unternehmen unterstützen die Tafel Seesen: Supermärkte, Discounter, Bäckereien spenden Lebensmittel. Betriebe, Vereine und Privatpersonen organisieren Spendenaktionen oder geben ihr Know-How an die Tafel Seesen weiter.

Viele Bürger, Vereine, Betriebe und Organisationen spenden Geld direkt für den täglichen Tafel-Betrieb oder dass Kinder- und Jugendprojekt "Kindertafel Seesen".