Lebensmittel der Tafel Seesen

Unsere Waren erhalten wir als Spende von Bäckereien, Händlern, Produzenten sowie hin und wieder von Privatpersonen. Die Lebensmittelspenden sind eine ergänzende Hilfe, sie decken nicht den wöchentlichen Lebensmittebedarf unserer Tafel-Kunden. Denn: Wir können nur das weiterreichen, was wir selbst gespendet bekommen. Und das sind vor allem Waren, die einen schnellen Durchlauf in den Geschäften haben: Obst, Gemüse, Brot- und Backwaren, Milchprodukte. Produkte mit langer Haltbarkeit wie Nudeln, Reis, Konserven oder Marmelade werden aufgrund ihrer guten Lagerfähigkeit weniger häufig gespendet. Uns ist es nie möglich, die ganze Bandbreite von Lebensmitteln anzubieten.

Bevor wir Lebensmittel abgeben, kontrollieren wir diese grob und stichprobenartig nach einer sensorischen Prüfung. Sind diese einwandfrei stellen wir sie zur Abgabe bereit. Lebensmittel, die wir nicht mehr weiterreichen können, entsorgen wir bereits vor der Warenausgabe in den Abfallkreislauf.

Wir tun alles, damit Sie sichere Lebensmittel bei uns abholen können.

Obwohl wir beim Kontrollieren sehr sorgfältig sind, bitten wir Sie sich vor dem Verzehr von der Genießbarkeit der bei uns abgeholten Lebensmittel selbst zu überzeugen. Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) kann überschritten sein. Das MHD ist kein Verfallsdatum. Auch nach dem angegebenen Datum muss das Lebensmittel nicht automatisch verdorben sein. Eine Garantie hierfür übernehmen wir jedoch nicht.

Unsere Lebensmittel sind normalerweise von einwandfreier Qualität, aber in der Regel haben sie eine begrenzte Haltbarkeit und sind daher zum baldigen Verbrauch bestimmt.

Lebensmittelhinweise

Hier finden Sie die Lebensmittelhinweise für Kunden der Tafel Seesen:

Lebensmittel der Tafel Seesen
>>> herunterladen
(PDF Datei, 62 KB)